Reifung

Warehouse – Hier reift das Destillat zum Malt Whisky

Das junge Destillat (New-make-spirit) wird in Eichenfässer abgefüllt. Die am Meisten eingesetzten Fasssorten sind einmalig gebrauchte Bourbonfässer aus amerikanischer weißer Eiche oder zu einem geringen Teil auch für die Lagerung von Sherry benutzte Fässer auch aus aus spanischer oder französischer Eiche.

Per Gesetz muss das Destillat, um den Namen Scotch Whisky tragen zu dürfen mindestens drei Jahre in solchen Holzfässern reifen. Während der Lagerung lösen sich nicht nur Gehaltsstoffe des Holzes, sondern auch Farbe und Aroma des vorher eingelagerten Getränkes im reifenden Whisky und geben diesem eine optimale Entwicklung in Aroma und Geschmack.

Viele der Malt Whisky reifen mehr als 10 Jahre. Jedes Jahr verliert ein Fass gut 2 % des Inhaltes durch Verdunstung:

„The Angels Share“ – den Anteil der Engel.